Webhoster Übersicht 2021 – Das beste Hosting für deine WordPress Website

Inhalt des Beitrags

Werde Teil der PixxelHouse Community und hol dir meine kostenlosen Tipps:

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung in der E-Mail in Ihrem Postfach.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Im letzten Beitrag Das brauchst du 2021, um mit deiner Website zu starten bin ich bereits kurz auf das Thema Webhosting eingegangen. Falls du den Beitrag noch nicht gelesen hast, kommen hier nochmal die wichtigsten Fakten für den Start:

Ein Webhosten bzw. Hosting-Provider is ein Anbieter von Speicherplatz bzw. einem Server auf dem du deine Internetseiten ablegst. Das sogenannte Webhosting ist also im Grunde eine Dienstleistung des Hosting-Providers, die du benötigst um deine Website live zu stellen.

Heute möchte ich einige grundlegende Dinge ansprechen, wenn es um die Wahl des richtigen Hosting-Providers für deine WordPress Website geht. Dazu zählt:

  • Warum ist es wichtig auf einen deutschen Hoster zu setzen?
  • Wo ist der Unterschied zwischen normalem Web-Hosting und WordPress-Hosting Angeboten?
  • Auf diese Auswahlkriterien solltest du achten
  • Meine Webhosting-Empfehlungen (und warum!)

Setze auf einen deutschen Webhoster

Webhoster gibt wirklich zahlreich. Die Unterschiede sind meist nicht so offensichtlich. In den meisten Fällen liegen Sie im Bereich Preis-Leistung-Support. Die Rechnung ist dabei ganz einach: Je mehr du monatlich für dein Hosting bezahlst, desto mehr Speicherplatz auf dem Server erhältst du und der Support bei technischen Fragen wird besser. Ein gutes Beispiel ist der Vergleich zwischen einem reinen E-Mail & Chat Support und einem 24/7 Telefonsupport.

Das ist für mich Grund Nr. 1 dafür, auf einen deutschen Webhoster zu setzten. Zum einen ist der Service-Gedanke in Deutschland ein anderer als in großen Teilen der restlichen Welt. Zum anderen kenne ich trotz gutem Englisch nicht alle Fachbegriffe, die ich zum Austausch mit einem US-Anbieter Support benötige.

Ein weiter Grund für die Wahl eines deutschen Anbieters ist der Serverstandort innerhalb der EU. So umgehst du die Datenübertragung nach Übersee, die derzeit leider aufgrund des gekippten EU-Privacy Shield theoretisch nicht rechtens ist.

Webhoster Übersicht 2021 - Das beste Hosting für deine WordPress Website

Normales Web-Hosting vs. WordPress Webhosting?

Einige Hosting-Anbieter haben sich inzwischen auf WordPress-Hosting spezialisiert. Vermutlich weil WordPress deutlich Marktführer ist und immer mehr Websites mit diesem CMS erstellt werden.

Grundsätzlich ist man auch mit einem ganz normalen Hosting Paket gut bedient und die Website läuft problemlos. Warum also Spezialhosting? Ganz einfach: Es ist wieder der Support, die Hilfestellung, die voreingestellten Funktionen die den Unterschied machen. Auch einige große Hosting-Anbieter, bieten inzwischen spezielle WordPress-Hosting Tarife an. Dort bekommt man etwas Unterstützung und teilweise schon ein vorinstalliertes WordPress. Aber unbedingt notwendig ist das nicht.

Die Entscheidung liegt hier also ganz bei dir. Ein paar mehr Euros pro Monat bringen dir:

  • teilweise bessere Performance, da die Systemvorausetzungen für WordPress optimiert sind.
  • professionellen Support bei WordPress-spezifischen Fragen und Problemen.
  • Als Kunde muss man sich also im Idealfall um nichts mehr oder zumindest deutlich weniger technische Dinge kümmern. 

Exkurs: Managed WordPress Hosting

Neben WordPress-Hosting gibt es auch sogenanntes „Managed WordPress Hosting“. Hier übernimmt der Hoster WordPress- und Plugin Updates für deine Website. Was sich grundsätzlich super anhört ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. Ein Plugin-Update kann auch mal deine Seite zerschießen. Machst du deine Updates manuell, kannst du zuvor eine Sicherung durchführen und nach dem Updates alles überprüfen. Für mich ein wichtiger Grund meine Updates selbst durchzuführen.

Auswahlkriterien für Webhosting

Die Auswahl an Hosting-Anbietern ist wie gesagt sehr umfangreich. Dennoch gibt es einige Auswahlkriterien auf dich ich persönlich viel Wert lege. Dazu gehören:

  • Intuitive Bedienung im Login-Bereich des Anbieters
  • 1-Click WordPress Installation
  • Serverseitiges Caching für Top Ladezeiten
  • Automatisierte täglich BackUps seitens des Hoster
  • Serverstandort Deutschland
  • Gratis SSL-Zertifikat im Hosting-Vertrag (da es inzwischen absolute Grundlage ist)
  • Schneller 24/7 Support – auch via Telefon.
  • E-Mail Postfächer mit buchbar

nicht alle der genannten Kriterien sind für dich im speziellen wichtig. Ich möchte dir hierbei nur einen Einblick geben auf was ich bei der Auswahl meines Hosting Anbieters achte.

Wie du sicher feststellen kannst ist das Thema Support für mich ein sehr wichtiges. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich hier auch schon schlechte Erfahrungen bei ernsthaften Problemen hatte. Ein guter Support ist mir daher inzwischen auf 3 € mehr pro Monat wert. Eine Intuitive Bedienung im Login Bereich ist mir ebenfalls wichtig, da ich einfach schnell finden möchte was ich suche. Leider gibt es aus meiner Sicht derzeit keinen Hoster der wirklich all meine Wünsche zu 100% erfüllt, dennoch gibt es eine (oder zwei) klare Empfehlungen von mir.

Meine Webhosting-Empfehlung (und warum)

Meine Empfehlung im Bereich WordPress-Hosting ist ganz klar Raidboxes. Das hat einige Gründe, die ich gerne erläutern möchte:

Zum einen erfüllt Raidboxes fast alle meiner oben genannten Wünsche. Lediglich das E-Mail Postfach Thema ist dort bisher noch suboptimal, den hierfür zahlt man extra. Bei den meisten anderen Hostern ist dieser Service bereits inkludiert.

Dennoch bietet Raidboxes für mich als Webdesign-Agentur einige Goodies (zusätzlich zu den oben genannten Auswahlkriterien für Webhoster) die ich nicht mehr missen möchte. Diese Features sind jedoch auch für dich als Gründer, Selbstständiger oder Unternehmer von Vorteil:

  • Dev-Boxen: Auf den Raidboxes Development Boxen entstehen all meine Website-Projekte. Die Pre-Live-Stages sind enorm praktisch, da die generischen URLs auch an den Kunden weitergegeben werden könnten und ich so gemeinsam mit meinen Kunden an den Projekten arbeiten kann.
  • Website-Status: Über den Website-Status im Dashboard sehe ich immer auf einen Blick wie es um eine Website steht, inkl. Auslastung, WordPress- und Plugin Status uvm.
  • Vorlagen und Klonen: Ich habe natürlich meine Standard Plugins, die ich in jedem Projekt nutze. Darüber hinaus starte ich jedes Projekt mit meinem eigenen Theme. Durch die Raidboxes Vorlagen kann ich eine neue Website innerhalb von wenigen Minuten starten ohne langwierig alle Plugins einzeln zu installieren.
  • Staging: Mit dem Staging-Feature von Raidboxes kannst du Änderungen/Weiterentwicklungen an deiner Seite testen, ohne sie direkt live zu nehmen. Dieses Feature ist nicht nur für mich, sondern auch für jeden Website-Betreiber ein absolutes Highlight.

Nun kennst die Punkte, die aus meiner Sicht absolut für Raidboxes sprechen. Zusätzlich bietet Raidboxes natürlich alles was ein schnelles Hosting benötigt, z.B.

  • Speicherplatz auf super-schnellen SSD-Festplatten
  • die neustes PHP 7.x Version, mit dem WordPress fast doppelt so schnell läuft wie mit PHP 5.6
  • Http/2-Protokoll
  • nginx-Webserver mit serverseitigem Caching (eines der besten Caching-Arten)
  • Kostenloses SSL-Zertifikat (per Knopfdruck installieren)
  • eine SSH-Umgebung

All diese Punkte sind natürlich (aus meiner Sicht gerechtfertigt) auch im Preis sichtbar. Der Mini-Tarif mit Shared-CPU ist für 9€/Monat zu haben. Die Starter-Variante mit einem vCore-CPU (du teilst dir einen Server, aber dir steht ein fester Teil dieser Server-Ressourcen zu) kostet 15 €.

Wenn du viel Wert auf guten Support legst und ein schnelles und gutes WordPress-Hosting suchst kennst du nun also meine klare Empfehlung. Wenn dir 15 € jedoch im Vergleich zu sehr günstigen Tarifen bei anderen Hostern zu viel sind, habe zwei Empfehlungen bei denen ich zumindest das Preis-Leistungs Verhältnis in Ordnung finde:

all-inkl.com: sehr beliebt, gut und günstig. Der Support ist auch gut erreichbar – meist erhältst du Antwort innerhalb von 24h

domainfactory: ebenfalls ein sehr großer Hoster mit guten Angeboten. Je nach Tarif variiert das Support-Angebot/Erreichbarkeit.

Fazit

Es gibt viele Webhoster, die sicher alle gute Angebote haben. Um den richtigen für dich zu finden, sieh dich einfach auf deren Website um und achte bei der Auswahl auf die oben genannten Kriterien und ggf. weitere die für dich wichtig sind. Unterschätze dabei das Support Thema jedoch keinesfalls.

Letztendlich gehst du mit der Auswahl eines Webhosters eine langfristige Bindung ein. Sicherlich kann man eine Website auch mal umziehen und den Hoster wechseln, das ist jedoch ein anderes Thema und auch nicht ganz trivial. Mach dir also einige Gedanken bei der Auswahl und nimm nicht unbedingt das absolut günstigste Angebot.

Hast Fragen rund um deine Website oder benötigst ein 1:1 Coaching für deinen Start? Dann melde dich gerne bei mir oder buche eine kostenlose 20-Minuten Session.

Webhoster Übersicht 2021 - Das beste Hosting für deine WordPress Website
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Scroll to Top